Sonderausstellung Gasthaus Heine 1770 - 2020

Die Schenke an der Furt: Gasthof Heine 1770-2020

Schulmuseum Steinhorst

02.10.2020 – 25.04.2021

Sonderausstellung

Der Fokus liegt auf Fotografien, die im Zuge von Leerstand und Abriss entstanden (Angefertigt von Dr. Bernhard Schürmann und Arne Homann). Vor dem historischen Hintergrund des Gebäudekomplexes erlauben sie beeindruckende, teils überraschende und faszinierende Blicke auf das Ende eines einst sozial höchst bedeutenden „Lost Place“ im Herzen eines Dorfes. Daneben sind ausgewählte, kleine Objekte zu sehen, die während der Abrissarbeiten aus dem Schutt geborgen wurden. Diese unscheinbaren Spuren von Leben am Ort werfen Schlaglichter auf Aspekte des Alltags – und wecken sicher auch Erinnerungen.

Ergänzend werden in Kooperation mit der Kreisarchäologie (Dr. Ingo Eichfeld) erstmals mittelalterliche Funde von der archäologischen Ausgrabung auf dem Gelände des Gasthof Heine im Sommer 2020 präsentiert. Sie stammen aus dem 12. Jahrhundert und damit der Zeit vor der ersten Erwähnung Steinhorsts 1244. Diese Funde ermöglichen einen einmaligen Einblick in bisher unbekannte Aspekte der Ortsgeschichte.

Geöffnet ist die Sonderausstellung Freitag und Samstag von 12 bis 16 Uhr und an Sonntagen und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr. Gruppenbesuche sind auf Anfrage auch außerhalb dieser Zeiten möglich. Der Eintritt in die Sonderausstellung entspricht dem Eintritt ins Schulmuseum.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf unserer Internetseite www.museen-gifhorn.de oder, zu den Öffnungszeiten, telefonisch über 05148.4015 zu eventuell notwendigen Änderungen der genannten Zeiten. Es gelten die Hygienevorschriften der Landesregierung.

 

Besuch planen

Wann, wo, wie. Hier erfahren Sie alles rund um ihren Besuch.

Stories

Erfahren Sie Interessantes über die Museen, die Menschen, die Gebäude und die Region.