Auf den Spuren der Vergangenheit

Die Wallanlage Wickeloh

Bei dem Denkmal handelt es sich um eine dreigliedrige Wallanlage, die ein Gesamtareal von ca. 4200 m² umfaßt. In der Mitte befindet sich ein Plateau, welches von drei Wällen unterschiedlicher Grundform umgeben ist. Die Wallstrukturen wurden im Laufe des letzten Jahrhunderts öfter verändert.

An bestimmten Stellen wurden unsystematische Ausschachtungen durchgeführt, und teilweise wurde versucht, zerstörte Abschnitte zu rekonstruieren. Die ehemalige Funktion und Datierung ist bisher nicht eindeutig geklärt, da noch keine Ausgrabungen durchgeführt wurden.

Am wahrscheinlichsten ist eine mittelalterliche Burganlage oder Wegebefestigung, da es hier einen passierbaren Weg durch das Moor gegeben hat. Auf Karten des 18. Jahrhunderts sind breit gefächerte Wege eingetragen, die sich aus diesem Grund an dieser Stelle bündeln. Man wird davon ausgehen können, daß auf dem Plateau in der Mitte eine Turmburg aus Holz gestanden hat.

Wo geht’s lang? Von Gr. Oesingen Richtung Wahrenholz, nach ca. 2 km links hinter dem Königssee am östlichen Ufer in dem kleinen Waldstück.
10° 29’ 31,60” O / 52° 38’ 28,80” N

 

» weiter

» zur Übersicht der Fundstellen