Museum Burg Brome

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag

14.00 – 17.00 Uhr

Sonn- und Feiertage

11.00 – 17.00 Uhr

Winterpause ab dem 02.12.2019 und bis inkl. 15.02.2020
 

Eintritt

Erwachsene

5,00€

bis 11 Jahre

frei

12 bis 18 Jahre
Schüler, Studenten mit Ausweis und Sozialpassinhaber

2,50€

Familien (2 Erwachsene plus Kind/er)

12,00€

Personen mit Behindertenausweis und deren Begleitpersonen wenn Eintrag „B"

frei

  

Barrierefreiheit

Unsere Museen sind leider nicht barrierefrei. Bei diesbezüglichen Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im jeweiligen Haus.

 

Gastronomie

Im gemütlichen Burg-Café können Sie Ihren Museumsbesuch ausklingen lassen. Das Café ist auch eine ideale Station für Ihre Radtour oder Wanderung. Das Café ist an Wochenenden und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Vom 26. Nov. 2018 bis zum 16. Febr. 2019 hält das Café Winterpause. Ab dem 17. Febr. 2019 gelten dann wieder die regulären Öffnungszeiten.

 

Museum Burg Brome – Das Gebäude

Burg Brome ist eine Wasserburg, die wahrscheinlich schon vor 1195 von Heinrich dem Löwen gegründet wurde. Die Burgbesatzung sollte die nahegelegene Grenze zur Mark Brandenburg überwachen. Prominentester Gast war Kaiser Karl IV., der die Burg 1376 persönlich in Besitz nahm. Das heute noch stehende Hauptgebäude stammt aus der Renaissance. Bis in das 20. Jahrhundert diente es als Sitz eines Burgvogts, welchem die Verwaltung der umliegenden Dörfer unterstand. Von 2009 bis 2014 wurde der akut einsturzgefährdete Bau aufwändig saniert und neu fundamentiert. Dabei entdeckte man Reste der burgeigenen Brauerei aus dem 16. Jahrhundert. Sie wurden bewahrt und sind nun im Eingangsbereich zu sehen.

Museum Burg Brome

ANMELDUNG UND INFOS

05833.1820

Termine nach Vereinbarung

Für Gruppen bieten wir auf Anfrage gerne Führungen an.

Die Dauerausstellung

Altes Handwerk neu erleben

Ein abwechslungsreicher Rundgang führt durch vollständig eingerichtete Werkstätten, die aussehen, als seien Meister und Gesellen nur kurz in die Pause entschwunden. Auch manch selten gewordener Handwerksberuf wie Böttcher, Seiler oder Mollenhauer ist vertreten, kurze Filme erklären technische Details. Besonders an unserem Museum ist, dass es kaum Vitrinen gibt. Vieles ist zum Anfassen und zum Ausprobieren. Darüber hinaus erläutern wir die neuesten Erkenntnisse zur Geschichte der Burg, ihrer Eigentümer und Verwalter.

Besonderes Highlight ist das zweimal im Jahr stattfindende „Lebendige Museum“. An diesen Tagen können Sie gemeinsam mit erfahrenen Handwerkern ausprobieren, wie in den alten Werkstätten gearbeitet wurde. Auch die die voll funktionsfähige Druckerei mit einer originalen „Linotype“- Setzmaschine tritt jeweils zum „Lebendigen Museum“ in Aktion.

Neben der Dauerausstellung werden regelmäßig Führungen, Themenwanderungen im Hinterland der Burg und Konzerte über den Resten der alten Brauerei angeboten.

Zum Veranstaltungskalender
Zum Angebot für Schulklassen, Jugendgruppen und Kinder
Zum Angebot für Gruppen

Sammlung

Erfahren Sie mehr über die Ursprünge

und Schwerpunkte der Sammlung.

» Schenkungs-Möglichkeiten

Stories rund um die Burg Brome

Besuch planen

Wann, wo, wie. Hier erfahren Sie alles rund um ihren Besuch.

Museumspädagogik

Hier finden Sie attraktive Angebote für Schulen, Kindergärten, Kindertagesstätten und Jugendgruppen.

Programm

Informieren Sie sich über Sonderausstellungen und Veranstaltungen.

Geschichten

Erfahren Sie Interessantes über die Museen, die Menschen, die Gebäude und die Region.